Bündner Kunstmuseum Chur
Museum d’art dal Grischun Cuira
Museo d’arte dei Grigioni Coira

KUNSTGESPRÄCH 

Das Kunstgespräch findet ausschliesslich vor Originalen statt und ist auf die jeweilige Schulstufe abgestimmt. Ausgehend von der individuellen Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler wird ein Dialog angestrebt. Interaktive Elemente in der Führung bieten zusätzlich einen experimentellen und sinnlichen Zugang zu den Werken.

ANGEBOTE ZU DEN AKTUELLEN AUSSTELLUNGEN
Dance Me to the End of Love. Ein Totentanz
29.08.– 22.11.2020
Der berühmte Totentanz von Hans Holbein d.J., der für das Bischöfliche Schloss in Chur geschaffen wurde, ist nach langer Zeit wieder öffentlich sichtbar und ist Anlass für die thematische Ausstellung. Im Kunstgespräch, wird die philosophische, kunstgeschichtliche und kulturelle, aber auch die ganz eigene persönliche Auseinandersetzung mit dem Tod behandelt. 

Als wir verschwanden. Vier Videoarbeiten. Yuri Ancarani, Julius von Bismarck, Julian Rosefeldt, Superflex
29.08.– 22.11.2020
Die vier Videoarbeiten regen an, über die Zukunft nachzudenken und wie wir diese gestalten wollen. Während der ganzen Ausstellungsdauer finden Kunstgespräche statt, wo zusammen geschaut und diskutiert wird. Die Videoarbeiten werden nacheinander jeweils 2-3 Wochen gezeigt. Es ist möglich, einmalig zu kommen oder mehrmals. Das Angebot richtet sich an die Sekundarstufe II, Berufsschulen und Hochschulen.

ANGBOTE ZUR SAMMLUNG
Landschaften
In einem Kunstgespräch werden Landschaftsbilder genau angeschaut. Wie wurden die Landschaften vom Künstler erlebt und wie hat er diese zu erfassen versucht?

Die Familie Giacometti
Schülerinnen und Schüler lernen die Künstlerdynastie der Giacomettis aus dem Bergeller Dorf Stampa kennen. Vor den Gemälden, Skulpturen und dem Kunsthandwerk wird dem Einfluss der Landschaft nachgegangen und gefragt, wie dieser von den jeweiligen Künstlern unterschiedlich umgesetzt wurde.

Wer bin ich?
Im Zentrum steht die Betrachtung von Porträs und Selbstporträts. Davon ausgehend untersuchen wir, wie eine Künstlerin oder ein Künstler Charakter und Identität in einem Werk anhand von Pinselstrichen und Farben darstellt.



Nach Terminvereinbarung
Sprache: Deutsch, Rätoromanisch (sursilvan), Italiensch
Dauer: 90 Minuten
Kosten: Für Kindergärten, Volksschulen, Mittelschulen und Berufsschulen des Kanton Graubünden kostenlos. Für Fachhochschulen und ausserkantonale Schulklassen CHF 150.00 (exkl. MwSt/inkl. Eintritt).

Anmeldeformular
PDF Anmeldeformular für Schulklassen

Reiseentschädigung
PDF
Reiseentschädigung für Schulklassen

Hausordnung
PDF Hausordnung für Schulklassen 

Information und Anmeldung
kunstvermittlung@bkm.gr.ch

T +41 81 257 28 72

Bündner Kunstmuseum Bahnhofstrasse 35 CH-7000Chur T +41 81 257 28 70 . info@bkm.gr.ch
Di-So 10.00 – 17.00 Do 10.00 – 20.00